Das Kaffeehaus Bohéme

Neuer Kaffeehausbesitzer im Bohème

Das Bohème mit seinem Altstadtgarten ist eine Institution in Augsburgs Altstadt. Das beliebte Kaffeehaus und Restaurant wechselt zum Januar 2014 den Besitzer.

Erhard Schwarz und sein Team führen das Kaffeehaus unter dem Namen „Bohème“ weiter. Das Kaffeehaus mit dem einzigartigen Altstadtgarten lädt die Menschen der Umgebung ebenso wie Touristen, Reisende, Junge und Alte zu genussvollen Stunden ein. Das Küchenteam um Erhard Schwarz zaubert aus regionalen Produkten kleine und feine Speisen. Der Altstadtgarten ist ein hervorragender Ort, um einen guten Wein, feine Bier- oder erlesene Kaffeespezialitäten zu genießen.

Bohème – der Ursprung des Begriffes

Der Begriff „Bohème“ stammt von der französischen Bezeichnung „bohémien“ für die aus Böhmen kommenden Roma ab. Der Charakter der Herkunftsbezeichnung verlor sich im Französischen wie im Deutschen, sodass „bohémien“ wie auch „Zigeuner“ Ausdruck unordentlicher, liederlicher Sitten und nicht mehr ethnischer Zugehörigkeit wurde. Karl Marx fasste „la bohème“ als französischen Begriff für das Lumpenproletariat auf. Die Bedeutung als abwertende Bezeichnung für „fahrendes Volk“ behielt der Begriff bis Mitte des 20. Jahrhunderts.

Bohème-Lokale

„Bohème“ ist als Bezeichnung für unbürgerliche Künstler- und Autorengruppen im Deutschen seit den 1860er-Jahren belegt. Triste, unbeheizte Wohnverhältnisse, aber auch die Suche nach Austausch und Öffentlichkeit für das künstlerische Schaffen führten die Akteure in den Bohème-Lokalen zusammen. Es trafen sich Künstler, Nachahmer, Gönner, Bewunderer, und das Café wurde ein Sprungbrett zum Erfolg. Die bedeutendsten Bohème-Cafés Deutschlands waren in München das Café Stefanie, das Café Leopold und das Café Luitpold sowie in Berlin das Café des Westens, auch „Café Größenwahn“ genannt.

La Bohème

Giacomo Puccini verarbeitete den Stoff um verarmte Künstler in einer grandiosen Oper. Mit Humor und Einfallsreichtum kämpfen die Künstler in dem Stück darum, ihren Optimismus nicht zu verlieren. Die Oper ist eine Sozialstudie, die sich von jeder Form idealistischer Romantik des Künstlerdaseins verabschiedet. Unvergessen die Aufführung aus dem Jahr 2013 am Stadttheater Augsburg.

Treffpunkt Bohème

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt, Jung und Alt, Alleinstehende und natürlich auch Familien heißen wir im Kaffeehaus und im Altstadtgarten herzlich willkommen. Wir freuen uns, wenn das Kaffeehaus zum Ort der Begegnung der Menschen aus der unmittelbaren Umgebung wird. Treffen Sie sich bei uns zu einem guten Glas Wein, genießen Sie unserer Bierspezialitäten, um einen ereignisreichen Tag mit Freunden und Nachbarn ausklingen zu lassen.